Über mich

Mein Bild

Ich bin 43 Jahre alt, verheiratet und habe einen Sohn.
Zu den Perlen bin ich Juni 2013 gekommen. Da ist mein Kumpel über die Zeitschrift Perlen Poesie gestolpert und hat mir den Link geschickt. Ich war sofort begeistert. Im August 2013 war ich gleich auf der Messe und bin aus allen Wolken gefallen, was für schöne Sachen man machen kann, Ketten, Armbänder, Ohringe Brosche ... usw.
Gelernt habe ich Berufskraftfahrerin und 2011 habe ich eine Umschulung als Technische Zeichnerin gemacht.

Samstag, 18. Oktober 2014

Nachtarbeit-Armreif in Rot Silber

Das ist mal wieder ein bescheidener Abend.
Um kurz vor Mitternacht meint mein Mann, er ist müde und geht ins Bett.
Da ich Morgen einen Termin für meine Fingernägel habe, sagte ich das ich mit gehe.
Ich war schon fast eingeschlafen, als mein Mann sich hin und her wälzte.
Dann die Frage Schatz was ist?
Ich kann nicht schlafen, also hielt er mich auch wach.
Dann auf einmal schnarchen. Toll jetzt kann ich auch schlafen ... Pustekuchen
jetzt bin ich WACH!!!!
Also runter und mal mein Armreif weiter machen den ich den Abend angefangen habe.


Er passt mir sogar! Schnell noch 2 Post veröffentlichen und jetzt wieder ins Bett mal schauen ob ich jetzt schlafen kann.

Let ist shine von Sabine Lippert

Heute habe ich mal einen neuen (alten 2010) Anhänger gemacht.
Er besteht aus 8 kleine Einzelteile, die in der vorletzten Runde zusammen gefasst werden.



Mittwoch, 15. Oktober 2014

Weihnachtsanhänger Schneeflocke

Am 12.10. habe ich mich noch an einen Anhänger gewagt für Weihnachten.
Eine Schneeflocke für den Hals, die nicht schmilzt.






Und hier die Rückseite




Ich habe ihn abgewandelt. Natürlich werde ich ihn auch noch Original nach fädeln. Das Original gibt es hier
http://www.rollendes-atelier.de/shop/Anleitungen-Pattern/jatoniki-Kreativ/Blumenkissen-Snowflake:::752_881_947.html
JA JA, man muß seinen Blog pflegen !!!

Bin ja schon da. Die Woche nach Hannover war echt schlimm, ich lag eine Woche flach.
Das braucht man, wie ein Loch im Kopf.

Als es mir besser ging zum fing ich wieder an zu fädeln.
Die Schildkröte wollte es so...lach
Gesagt getan und auf einmal war der Kopf fertig.






Also ging es weiter mit dem Körper 8er Perlen zum 11er Kopf.
Na ja, es steht so in der Anleitung.





Sieht ein wenig groß aus, ok weiter gemacht.
Was für ein Mist, jetzt fehlen mir Perlen, egal verarbeite das was da ist und mache die Deko oben drauf. Die Beine kann ich ja immernoch machen.





Ich weis nicht, irgend was stimmt nicht.
Also nachzählen!!!
Was ein sche......! ich habe mich beim Körper verzählt, eine Reihe zu breit und eine Reihe zu lang.
Wie doof muß ich denn sein!
Also Liegt er so jetzt als UFO in der Kiste und wartet darauf, das mich die Lust packt und ich ihn wieder auftrenne.

Wenn ich ihn fertig habe gibt es dann auch ein neues Bild.

Sonntag, 5. Oktober 2014

Privates Perlenwochenende in Hannover

Hannover ich komme und freue mich riesig.
Ich habe die Sandra auf der Perlenmesse in Hamburg kennen gelernt.
Wo? Natürlich in der Raucherecke.
Wir haben uns auf Anhieb verstanden und Mail Adresse ausgetauscht.
Seit dem haben wir mehrmals die Woche Kontakt.
Irgend wann fragt sie mich ob ich nicht mal besuchen möchte, klar warum nicht und 3 Wochen später haben wir uns getroffen.
Ich bin Freitag hochgefahren und wir haben erst mal nur geredet und nicht ein mal gefädelt.
Aber so um 16.30 Uhr ging es dann los.
Perlen raus und Anleitung studiert.
dann das Ergebnis:




Dann habe ich noch eins in Silber gemach



Leider war ich danach so müde das ich nicht mehr weiter machen konnte, hatte die Nacht davor nur 4 Stunden geschlafen.

Am nächsten Tag waren wir in der Stadt einkaufen und sind dann so gegen 13 Uhr erst zurück gewesen. Dann haben wir zusammen gekocht.
Am Nachmittag habe ich mich dann an eine neue Anleitung gewagt.





Ich habe mit dem Kopf angefangen, doch ich bin irgendwie zu doof dafür.
Habe ihn mehrmals aufgetrennt und neu gefädelt. So um 22 Uhr habe ich dann aufgegeben für diesen Tag. Aber ich wollte noch was machen, also habe ich die Anleitung Elfi rausgesucht und auch das Material was ich mitgenommen habe.
So sieht sie aus:






Heute war dann Abreise, Koffer gepackt und noch was gegessen.
Dann sind wir nach Hannover zum Bahnhof gefahren, um 12.41 Uhr ging mein Zug Richtung Heimat. Zum Schluss noch ein Bild von uns.




Dann der Hammer, ich habe einen Sitzplatz Reserviert im Wagon 6 doch der war nicht da.
Wagon weg Sitzplatz weg, wir sollten uns einfach woanders einen Platz suchen.
Nach ca. 10 min bin ich Richtung 1.Klasse gelaufen und habe den Schaffner höflich gefragt ob es möglich ist da zu sitzen weil die anderen Wagons voll sind. Er sagte nach kurzem zögern ja.
Und so bin ich 1. Klasse Heim gefahren.